Michael Jackson

Es geschah am 19. Juni 1988...

Michael Jackson war anläßlich seines Konzertes in Berlin. Das haben wir zum Anlaß genommen um:

Jacko SAT 1 und wir, die Sicherheitsdienst Christian Engel GmbH, starteten am frühen Nachmittag des 19.06.1988, eine kleine Aktion in Berlin. Der Organisator und Ideengeber war Thorsten Peters. Thorsten Peters war damals Redakteur bei SAT 1. Thorsten und ich waren befreundet und haben so einiges auf den Weg gebracht. SAT 1 kam neben 2 Ton und Fernsehteams auch mit dem ziemlich echt aussehendem Double von Michael Jackson. Es war ein Südafrikaner mit dem Namen Faisal.

Jacko Der Start unserer Aktion war mein damaliges Sportstudio am Kurfürstendamm. Schon wenige Minuten nach unserem Start, in der Berliner City, ging fast kaum noch was auf dem Kurfürstendamm. Nachdem unser Michael ein kurzes Bad in der Menge nahm, drehten die Leute völli durch. Jeder wollte unseren Jacko sehen.

Jacko Selbst das ZDF war mittlerweile mit einem Fernsehteam vor Ort. Unsere Aufklärungsversuche dem Zweiten Deutschen Fernsehen gegenüber, scheiterten total. Unser Fahrer mit unserem Jackson Double im Wagen gab Gas, unsere Bodyguards hatten Mühe, hinterher zu kommen. Einige von uns liefen neben dem Einsatzfahrzeug, in dem unser King of Pop saß, her. Wir fuhren in das 5 Sterne Hotel, in dem der richtige Michael Jackson residierte, um seine Hotelschlüssel abzuholen. Nach einigem hin und her, gelangten wir auch ins Hotel, scheiterten doch dann an der Rezeption, die uns den Schlüssel einfach nicht geben wollte.

Jacko Die Fahrt ging dann weiter zum Brandenburger Tor, wo die Polizei Berlin uns sofort eine Motorrad-Escorte zur Verfügung stellte. Auch sie hielten unseren Jacko für den richtigen Michael Jackson. Die Vopos auf dem Brandenburger Tor trauten ihren Augen nicht. So viel Aufsehen für einen Popkapitalisten? Schließlich erlebten sie so was auch nicht jeden Tag.

Nun ging es zum Rathaus Schöneberg. Dort wollte sich Jacko in das goldenen Buch der Stadt Berlin eintragen. Ein Senatsangestellter, der auch Michaels Musik ganz gut findet, sagte uns, daß Herr Diepgen, der damals Regierender Bürgermeister der Stadt Berlin war, derzeit in China verweilt. Frau Reanate Laurin war kurzfristig auch nicht greifbar, sodaß wir unverrichteter Dinge abziehen mußten. Natürlich nicht, ohne daß wir versuchten, daß sich unser Michael an irgendeiner Wand hier im Rathaus eintragen könnte.. Natürlich hat auch dort, im Rathaus Schöneberg niemand an der Echtheit von unserem Michael Jackson gezweifelt.

Jacko Wir setzten die Fahrt zum Checkpoint Charly fort, wo unser King of Pop jede Menge Hände von amerikanischen Soldaten schütteltet und dort wohl die meist porträtierte Person gewesen sein sollte. Die Touristen und Anwohner standen Kopf, selbstredend hielt man auch dort unseren Michael Jackson für echt. Wir beendeten den Besuch am Checkpoint Charly, indem unser Promi Star kurz über die Mauer schaute.

Damals war die Stadt Berlin schließlich noch durch die Berliner Mauer geteilt. Zum Abschluß unserer Tour fuhren wir mit unserer "Schutzperson" noch zum Schloß Charlottenburg, wo Jacko Jackson für die Touristen noch eine kleine Tanzdarbietung zum Besten gab. Für uns alle war der Tag ein ziemlich toller und erfolgreicher Tag.

SAT 1 brachte unsere Fahrt durch die Stadt in den Abendnachrichten. Auch die Berliner Zeitung "die TAZ", berichtete über unseren Jackson Auftritt in der Stadt.


Jacko
Jacko
Jacko

Jacko
Jacko
Jacko

Jacko
Jacko
Jacko

Jacko
Jacko
Jacko

Jacko
Jacko

Videos:
Michael Jackson
Video Sat.1 mit Michael Jackson Double
Michael Jackson
Video II





Startseite | Michael Jackson



   powered by www.engel-security.de
Ändere die Situation oder Deine Einstellung dazu!
News   Kontakt   Impressum  
Kampfsport
Engel-Privat
Unternehmer
Anti-War
Reisen
Galerie
Griechenland

Sie benutzen einen veralteten Browser, der nicht in der Lage ist, CSS korrekt darzustellen.Deshalb sehen Sie die Minimalversion unserer Seite.Wie wärs mit einem Umstieg auf einen modernen, standardfähigen Browser, z.B. Mozilla?